Stoned ohne Grund – Das Cover

danju_cover1500x1500_

Fast wäre das Debütalbum „Stoned ohne Grund“ von Danju nie erschienen. Von Studio abgebrannt her. Komplett von oben bis unten.  Ein Großteil von „Stoned ohne Grund“ wurde in der legendären Blackbox aufgenommen. Aber im Winter wurde es dort so unfassbar kalt, dass Cro und Juju mit dem Equipment in die Gartenhütte von Danjus Eltern zogen. An Silvester dann die Katastrophe: das Studio brennt ab. Rechner, Mikrofone, Sampler – alles geht in Flammen auf. Das Album ist weg. Vom Rauch verschlungen.

zeitung_studio

Wer schon ein bisschen länger dabei ist weiß: Chimperator und die Elemente sind nicht die besten Freunde. Bereits 2009 war das damals angekündigte Maeckes Mixtape „Null“ einem Wasserschaden zum Opfer gefallen. Damals hatten wir relativ schnell die Festplatte gertettet. Dieses mal war Action Jackson. Und ziemlich Trauer. Zwei Jahre Arbeit einfach weg plus bestimmt 10 Steine Equipment ist eher suboptimal.

Dass sich Geschichte wiederholt, hat aber auch seine guten Seiten. Irgendwie haben wir es wieder hinbekommen. Album ist also quasi fireproofed. Plus: wir hatten direkt ein Cover. Das brennende Studio, ein Schnappschuss aus der Silvesternacht, ist jetzt das Cover von „Stoned ohne Grund“!

Hier vorbestellen:

1. Die streng limitierte Deluxe Box

2. Die iTunes Deluxe-Version (wer vorbestellt bekommt das Ding für 7,99.- statt für 9,99.-, soviel kostet es dann ab Release.)

3. Die Standard Version. Ruff, rugged und Raw.

2 thoughts on “Stoned ohne Grund – Das Cover

  1. Anton

    Wer im Jahre 2016 immer noch keine Backups macht, dem ist wohl nicht mehr zu helfen und der hat es auch nicht besser verdient.

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>